Startseite AGB Impressum Datenschutz Sitemap 

Dozenten gesucht

z.B. in den Bereichen
  • Gesundheit
  • Sprachen
  • Förderzentrum
...
Unser aktuelles Programm
VHS in Bildern

VHS in Bildern

VHS Imagevideo

VHS in Bildern

Systemische Beratung / Systemische Therapie

 

Leitbild der VHS Henstedt-Ulzburg

Die Volkshochschule Henstedt-Ulzburg e.V. stellt sich als öffentlich geförderte Weiterbildungseinrichtung der Aufgabe, Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern in der Region um Henstedt-Ulzburg ein breites Spektrum an fundierter Weiterbildung zu ermöglichen. Das Bildungsangebot mit seinen wesentlichen Schwerpunkten „Beruf“, „Kultur“, „Gesundheit“, „Freizeitgestaltung“ und „Lernförderung“ richtet sich dabei an dem Weiterbildungsbedarf aus, der aus der wechselseitigen Beziehung zwischen Institution und Bildungsinteressierten ermittelt und formuliert werden kann. Die Volkshochschule versteht sich somit als ein Bildungsdienstleister in öffentlicher Verantwortung, dessen wesentliche Aufgabe darin besteht, Weiterbildungsbedürfnisse in den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu erkennen und in möglichst optimaler Weise zu befriedigen. In dem Maße, wie die gesellschaftlichen Werte und Strukturen der Veränderung unterworfen sind, ist es für die Bildungsinstitution verpflichtend, diesen Veränderungen durch eine flexible und auf die Lernenden zielende Qualitätsentwicklung Rechnung zu tragen. Dabei ist sie bestrebt, eine positive Wertevermittlung zu unterstützen. Das professionelle Denken und die Fähigkeit zu einem vernetzten und kooperativen Handeln aller Beschäftigten der VHS stellen hierfür eine unabdingbare Voraussetzung dar.

 


 

Der Arbeit der Volkshochschule liegen die Werte der politischen Unparteilichkeit, die soziale und kulturelle Integration von Minderheiten, die Verpflichtung zur Offenheit des Bildungsangebotes sowie die Anerkennung eines grundsätzlich solidarischen Lernprinzips zu Grunde. Ein wesentliches Merkmal dieses Prinzips ist die verbindliche Haltung der Lehrenden, sich als Partner der Bildungssuchenden zu verstehen, deren eigenmotivierte Lernprozesse unterstützt und gefördert werden sollen. Bei der Gestaltung der Lernumgebung und der inhaltlichen Vermittlung wird das Bedürfnis der Teilnehmenden nach Austausch und Begegnung als wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen, ganzheitlichen Lernens begriffen.

 


 

Das Ziel der Einrichtung, Bildungssuchenden zu einem gelungenen Lernprozess zu verhelfen, wird dann als erfüllt angesehen, wenn sie nach der entsprechenden Lernveranstaltung ihr individuell formuliertes Lernziel erreicht haben. Die individuellen Voraussetzungen, Erwartungen und Ziele der Lernenden stellen somit die Ausgangspunkte allen Lernens dar. Gelungenes Lernen ist nach dem Verständnis der VHS nur dann erreichbar, wenn das Lernangebot sowohl von Seiten der Organisationsleitung als auch von den Seminarleiter/innen flexibel auf die jeweiligen Lernbedarfe ausgerichtet werden kann. Für den Fall, dass ein konkretes Lernziel von der/dem Teilnehmenden nicht formuliert worden ist, bietet die Kurs-/Organisationsleitung eine entsprechende Unterstützung in Form von Beratung an. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der ausgewählte Kurs ein definiertes Maß an Wissensvermittlung garantiert, aber dennoch Raum für persönliche Suchbewegungen lässt. Die VHS Henstedt-Ulzburg hat es sich in besonderer Weise zum Ziel gesetzt, die Teilnehmer/innen durch eine persönliche Lernatmosphäre, einen möglichst optimalen Austausch zwischen normativen und individuellen Lernintentionen und nicht zuletzt durch eine gute personelle und sachliche Ausstattung zu motivieren, die von ihnen selbst gestellten Lernaufgaben zu bewältigen. Dabei müssen die jeweiligen Lernerfolge auch außerhalb des Seminars erfahrbar und damit vom Individuum selbst bewertbar sein. Zur Überprüfung der individuellen Lernerzufriedenheit ist es vorgesehen, regelmäßige Evaluationen in den unterschiedlichen Fachbereichen durchzuführen und systematisch auszuwerten.

 


 

Die Volkshochschule Henstedt-Ulzburg verpflichtet sich, alle dort tätigen Dozent/innen regelmäßig über allgemeine und fachspezifische Weiterbildungsangebote zu informieren und die Teilnahme im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsansätze finanziell zu unterstützen. Unabhängig von der Möglichkeit interner bzw. externer Fortbildungen werden an der VHS mit der Durchführung von Lehrveranstaltungen ausschließlich Dozentinnen und Dozenten beauftragt, die für ihr jeweiliges Themengebiet eine entsprechende Qualifikation nachgewiesen haben.

 


 

Nicht zuletzt auf Grund der Förderung mit öffentlichen Mitteln verpflichtet sich die Volkshochschule zu einer wirtschaftlichen Betriebsführung. Der sozial- und bildungspolitische Auftrag der Einrichtung, eine Gebührenstruktur zu realisieren, die möglichst allen Interessierten einen Zugang zu den Bildungsangeboten ermöglicht, soll dabei als Ziel und Maxime in jedem Falle aufrecht erhalten bleiben. Alle an der VHS Beschäftigten erkennen dieses Leitbild als verbindliche Grundlage ihrer Arbeit an.

1 Startseite || 3 Sitemap || 6 E-Mail || 8 Impressum || 9 Kontakt || 0 Accesskey || + >> Satzung || - Geschäftsstellen-Team << || # Verwaltung